-bauratgeber.ch - Tipps zum Thema Linoleum - 24.02.2018
 Ausbau / Bodenbeläge / Linoleum       


OEKOLOGISCH UNBEDENKLICHER ROHSTOFF

Eigenschaften & Vorteile
Linoleum zeichnet sich durch seine Strapazierfähigkeit, Elastizität und Langlebigkeit besonders aus. Er besitzt eine natürliche Antistatik, verfügt über eine natürliche bakteriostatische Wirkung und unterstützt ausserdem die Wärme- und Trittschalldämmung im Haus. Linoleum ist weitgehend chemikalienbeständig, schwer entflammbar, zigarettenglutbeständig, verschleissfest und stuhlrollengeeignet.

Elastisch / Schalldämmend
Ein gesunder Bodenbelag
Durch einen hohen Gehalt an Kork ist Linoleum ein sehr elastischer Bodenbelag, was durch eine zusätzliche Dämmunterlage aus Kork noch weiter verbessert werden kann. Linoleum schont somit nicht nur Ihre Gelenke, sondern sorgt auch dafür, Schall effektiv zu absorbieren.

Keine kalten Füsse
Linoleum verzögert den Wärmeaustausch mit dem Boden und erhält dadurch die Wärme.

Strapazierfähig
Der belastbare Bodenbelag

Selbst in härtesten Testsituationen zeigte sich ein Linoleumboden äusserst strapazierfähig. Diese enorme Belastbarkeit konnte durch einen Test des Militärs im Jahr 1964 eindrucksvoll unterstrichen werden, da selbst ein Panzer, der über einen Linoleumboden hinwegrollte, keinerlei Abdrücke oder Spuren hinterliess. Sie können also davon ausgehen, dass ein Linoleumboden bei Ihnen zu Hause sämtlichen Strapazen standhalten wird.

Antistatisch
Die natürliche Antistatik
Ein Linoleumboden ist von Natur aus antistatisch, wodurch eine elektrostatische Aufladung entscheidend verhindert wird und somit unangenehme "Stromschläge" ausbleiben.

Schwer entflammbar
Das Brandverhalten

Aufgrund der nach DIN 4102 erfolgten Prüfung gilt ein Linoleumboden als schwer entflammbar. Damit entspricht ein solcher Belag den Sicherheitsbestimmungen, die im Brandfall für gewerbliche Objekte gelten.

Zigarettenglutbeständig
So gut wie keine Brandflecken

Gegenüber Zigarettenglut erweist sich Linoleum als sehr widerstandsfähig. Aufgrund einiger Tests, in denen man entweder eine Zigarettenglut auf einem Linoleumboden ausdrückte oder aber eine Zigarette mit 20 mm Brennlänge auf dem Belag liegen liess, zeigte sich diese Widerstandsfähigkeit in der Form, dass in aller Regel kaum Spuren auf dem Bodenbelag rückständig blieben.

Langlebig
Schönheit, die über Jahre anhält
Linoleum besitzt eine extrem lange Lebensdauer. Wird der Linoleumboden regelmässig gereinigt und gepflegt, dann sind mehrere Jahrzehnte keine Seltenheit.

Bakteriostatisch
Der hygienische Bodenbelag
Durch seine Bestandteile besitzt ein Linoleumboden eine natürliche bakteriostatische Wirkung. Dies bedeutet, dass das Wachstum von Bakterien behindert und somit auf natürliche Weise die Hygiene gefördert wird. Aus diesem Grund ist Linoleum gerade auch für kritische Einsatzbereiche (z.B. Küche und Kinderzimmer) besonders geeignet. Gleichzeitig handelt es sich bei Linoleum um einen sehr glatten Bodenbelag, der auf diese Weise gegen Ungeziefer Wirkung zeigt, weil leichte Reinigung sowie glatte Oberfläche dem Ungeziefer keine Möglichkeit geben sich festzusetzen. Dadurch wird die Vermehrung von Hausstaubmilben und sonstigen Kleinsttieren entscheidend verhindert.

Hitzebeständig
Linoleum ist weitgehend wärme- und hitzebeständig. Im Gegensatz zu Kunststoffen verformt oder schmilzt Linoleum unter hoher Temperatureinwirkung nicht. Auch durch Reibung entstehende Hitze führt bei Linoleum nicht zu irreparablen Versteifungen.

Biologisch abbaubar
Die Entsorgung eines Linoleumbodens
Da ein Linoleumboden zum grössten Teil aus natürlichen Rohstoffen besteht, ist er ohne weiteres biologisch abbaubar, weshalb auch seine anstehende Entsorgung kein Problem darstellt.

Reinigung & Pflege
Um ein schnelles Verschleissen und Altern eines Bodenbelags zu verhindern, ist eine regelmässige und sachgerechte Reinigung und Pflege unumgänglich. Ein Linoleumboden erweist sich in dieser Beziehung als äusserst pflegeleicht.

Regelmässige Reinigung
Sauberkeit im Handumdrehen
Je nach Art und Stärke der Verschmutzung wird ein Linoleumboden in der Regel mit einem feuchten Tuch gereinigt. Die Menge des verwendeten Reinigungsmittels ist dabei von der Art des Schmutzes abhängig. Das früher noch bekannte und angewandte Bohnern von Linoleumböden gilt heute als nicht mehr praktikabel, da die Oberfläche des Bodens heutzutage mit einem werkseitigen Finish ausreichend geschützt ist.

Die richtige Pflege
Die langanhaltende Schönheit eines Linoleumbodens
Wer sich an der Schönheit seines Linoleumbodens für lange Zeit erfreuen möchte, der sollte insbesondere auf die richtige Pflege achten. Dabei sollten Sie immer mitberücksichtigen, dass ein ungepflegter Linoleumboden sehr schnell verschleisst und zu einer intensiveren Verschmutzung neigt. Pflegen Sie deshalb Ihren Boden regelmässig und vor allem mit den dafür geeigneten Pflegemitteln.

Das richtige Pflegemittel
Sie sollten darauf achten, dass Sie keine Reinigungs- oder Pflegemittel verwenden, die alkalische Substanzen enthalten. Aus diesem Grund sollten Sie insbesondere den ph-Wert von Seifen jeglicher Art berücksichtigen und auf Schmierseife gänzlich verzichten.

Reifeschleier
Linoleum ist einer der wenigen elastischen Bodenbeläge, der überwiegend aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird. Deshalb kann bei einem Linoleumboden ein sogenannter Reifeschleier auftreten, der an einer leichten Gelbfärbung, die das Linoleum aus der Herstellung mitbringt, zu erkennen ist. Direktes Sonnenlicht sorgt dafür, dass sich dieser Reifeschleier in wenigen Stunden wieder zurückbildet. Je nach Intensität kann dieser Vorgang bei schwächeren Lichtverhältnissen bis zu einigen Tagen oder Wochen andauern.

Fussbodenheizung
Linoleum - geeignet für Fussbodenheizung

Linoleum kann auf Untergründen mit Fussbodenheizung verklebt werden. Der Wärmedurchlasswiderstand ist so gering, dass er für den Betrieb der Heizung praktisch ohne Bedeutung ist.

Tipps & Tricks
Ein Linoleumboden besticht nicht nur durch sein Äusseres, sondern kann auch im Blick auf seine "inneren Werte" äusserst überzeugend sein. Die Summe aus ökologisch unbedenklichen Rohstoffen, hervorragenden Gebrauchseigenschaften und langer Lebensdauer machen Linoleum zu einem mehr als interessanten Bodenbelag.

Friese & Intarsien
Setzen sie Akzente
Friesen und Intarsien machen einen Boden interessant, aussergewöhnlich und unverwechselbar, weil sie in der Lage sind, zu informieren, zu organisieren und zu strukturieren sowie die Fantasie anzuregen. Durch Friesen und Intarsien, die in vielen Farben und Formen existieren, haben Sie die Möglichkeit, Ihren Lebensraum ganz nach Ihren persönlichen Vorstellungen zu gestalten. Sollte das Angebot auf dem Markt Ihren Ansprüchen nicht genügen, so können Sie durchaus auch eigene Kreationen entwerfen und produzieren lassen.

Eigengeruch
Ein Zeichen von Natürlichkeit

Linoleum besitzt im Auslieferungszustand einen natürlichen Eigengeruch, an dem Fettsäuren verantwortlich sind, die bei der Oxydation des Leinöls durch teilweise Zerlegung der Triglyceride entstehen. Dieser typische Geruch kann auch als Echtheitsbeweis gelten; er hat zudem nichts - was häufig fälschlicherweise angenommen wurde - mit dem aus früherer Zeit bekannten Geruch in Krankenhäusern und Schulen gemeinsam: Dessen Ursache lag vielmehr an der Verwendung bestimmter Bohnermittel. Der also sehr natürliche Eigengeruch des Linoleumbodens verflüchtigt sich nach der Verlegung. Bei ausreichendem Luftaustausch ist auch der übrige Neu-Geruch nach ca. 2 - 3 Wochen abgeklungen.

 

 
.