-bauratgeber.ch - Tipps zum Thema Massivbau - 22.05.2018
 Planung / Bauweise / Massivbau       


STEIN - ZIEGEL - BETON

Die Massivbauweise verwirklicht das Bedürfniss des Menschen nach Schutz und Geborgenheit sowie der Erwartung nach Standfestigkeit des Hauses im besonderen Masse. Generell bedingen massive Baukonstruktionen massive Baumaterialien. Beim Massivbau liegt daher der Schwerpunkt bei der Wahl des geeignetsten Mauersteins.

Der massive Hausbau (Stein, Ziegel, Beton) kann in nachfolgende Gruppen unterteilt werden:

Traditioneller Massivbau
klein und Grossformatige Wandbaustoffe wie Backsteine, Kalksandsteine, Leichtbetonsteine usw. oder Beton
Fertigbau
Wie der traditionelle Massivbau aber vorgefertigte Elemente
Skelettbau
Stützen- oder Pfeilersystem aus Stahlbeton
Modulbauweise
vorgefertigte komplette Hauselemente
Mischformen
z.B Traditioneller Keller (Beton) Obergeschoss in Massivholz


Mauersteine

Backsteine -  aus Ton, langlebig, gute Diffusionseigenschaften, umweltfreundlich, kostengünstig
Man unterscheidet zwischen Backsteinen und Sichtbacksteinen, diese gibt es in 3 Qualitäten, normale Qualität BN, hochwertige Qualität BH, Sonderqualität BS
Kalksandstein - hohe Druckfestigkeit, guter Schallschutz, ungenügende Wärmedämmung, exakte Masse
Kalksandsteine können verputz oder sichtbar verarbeitet werden. Sie werden praktisch nur als Einsteinmauerwerk verarbeitet.
Siporex - Gasbetonsteine, gute Bearbeitbarkeit, kleines Raumgewicht, gutes Wärmedämmvermögen, beschränkte Tragfähigkeit.
Sie werden mit einer speziellen Klebemasse als Einsteinmauerwerk verarbeitet.
Spezialsteine - meist aus Leichtbeton oder ähnlichen Mischungen, diese werden trocken vermauert.


Beton

Beton - Mischung von Zement, Wasser und Kiessand, hohe Druckfestigkeit, hoher Wärmedurchgangskoeffizient, schlechte Dämmfähigkeit
Die Betonarten unterscheiden sich bei gegebener Zementdosierung hauptsächlich durch die Nennwerte der Druckfestigkeit nach 28 Tagen, der Frostbeständigkeit und Wasserdichtigkeit
Stahlbeton - armierter Beton, nimmt Zug- und Druckkräfte auf
Leichtbeton - Mischung aus Zement, Wasser, Sand und Blähton, , verbesserte Wärmedämmung, kleineres Raumgewicht, geringere Tragfähigkeit
Eignet sich primär für Aussenwände die thermisch dämmen müssen.
Schwerbeton -  Mischung aus Zement, Wasser, Sand und extrem dichten Zuschlagstoffen aus Baryt, Härmatit oder Stahlschrott, Schutz vor Strahlen

 

 
Interessante Links

 
 
.