-bauratgeber.ch - Tipps zum Thema Kategorien - 24.02.2018
 Planung / Bauweise / Kategorien       


HAUS-TYPEN

Bei Immobilien im Allgemeinen ist eine Differenzierung nach der Art und Weise ihrer Herstellung möglich. Hier kann man grundsätzlich zwischen folgenden Kategorien unterscheiden:

Massivhaus
Massivhäuser sind unter Verwendung massiver Außenwände, Decken etc. errichtete Häuser. Beim Bau werden eher langlebige Baustoffe und -materialien eingesetzt, wodurch in der Regel geringere Kosten für Instandhaltungs- und Renovierungsmaßnahmen anfallen. Trotzdem ist z. B. auf die Fassadengestaltung (Putz, Klinker o. ä.) zu achten, wo eventuell Aufwendungen für Verschönerungsarbeiten eingeplant werden müssen. Gleiches gilt natürlich auch für die Dachausführung und -eindeckung (Flachdach, Satteldach etc.). > Bauweise/Massivbau

Holzelementhaus
Der Holzrahmenbau (Holzständerbau) auch Holzelementbau genannt ist eine weitverbreitete Leichtbauweise die nicht  nur wirtschaftliche Vorteile bietet, sondern auch umweltfreundlich ist. Dieses Konstruktionsprinzip ermöglicht weithehend stützenfreie Hausformen, welches daher eine Vielfalt an Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten sowie individuelle Grundrisse erlaubt. Die mehrschichtige Bauweise besticht durch eine ausgezeichnete Energiebilanz. > Bauweise/Holzbau

Fertighaus
Bei  Fertighäusern werden in der Regel die einzelnen Teile (Wände, Böden, Dachstuhl) nach fertigen Plänen gebaut. Dies geschieht entweder in Holzrahmen Bauweise oder in Massive Bauweise.

Typen- / Systemhaus
Typen- bzw. Systemhäuser, auch Fertighäuser genannt, sind Bauwerke, deren geschosshohe Wand und vorgefertigte Deckenelemente in einem Betrieb witterungsunabhängig, weitgehend komplett hergestellt und in grossen Einzelteilen an der Baustelle zusammengesetzt werden. Es handelt sich hierbei um die sogenannte Trockenbauweise (Holzelementbau). 

Ausbauhaus
Das Ausbauhaus – gelegentlich auch Mitbauhaus genannt- ist generell ein Fertighaus, dessen Innenausbau vom Bauherren ganz oder teilweise selbst vorgenommen wird. Da jeder Hersteller den Begriff "Ausbauhaus" unterschiedlich definiert und auch unterschiedlich flexibel auf Eigenleistungswünsche eingeht, ist es nicht möglich, eine verbindliche Leistungsbeschreibung abzugeben.

Passivhaus
Ein Passivhaus ist ein Gebäude, in welchem ein komfortables Innenklima ohne aktives Heizungs- und Klimatisierungssystem erreicht werden kann. Das Haus heizt und kühlt sich rein passiv.

Niedrigenergiehaus
Kaum ein Bauunternehmer, kaum ein Fertighaushersteller, der sein Haus n i c h t als Niedrigenergiehaus bezeichnet. Der Begriff ist griffig und werbewirksam - aber rechtlich geschützt ist er nicht. Es gibt auch keine Niedrigenergiehaus-Norm und auch keine neutrale Stelle, die einem bescheinigen könnte, ob ein Haus als Niedrigenergiehaus einzustufen ist.

Minergie-Haus
Minergie ist ein Qualitätslabel für neue und sanierte Gebäude. Die Marke wird von Bund, Kantonen und Wirtschaft getragen und ist vor Missbrauch geschützt. > Lexikon/Minergie

 

 
Interessante Links

 
 
.